Impressum


(zugleich Anbieterkennung gemäß Teledienstgesetz)


Anbieter
Ticketsprinter GmbH
Jakob-Latscha-Straße 3
Frankfurt am Main
PLZ 60385
Deutschland

Kontakt

 www.ticketsprinter.de

 069/153 225-30

 service(at)ticketsprinter.de

Bitte beachten Sie, dass unsere E-Mail-Adresse zum Schutz vor Spam-Mails hier verfremdet dargestellt wird. Bitte ersetzen Sie das entsprechende Element durch das "@-Zeichen".


Registergericht: Frankfurt am Main (HRB 86540)
Umsatzsteuer-ID DE268004383
Vertretungsberechtigte Personen:
Sandro Henseling (Geschäftsführer),
Jascha Sombrutzki (Prokurist)

Bildmaterial :www.pixabay.com

Texte sind urheberrechtlich geschützt. Eine Nutzung ohne Genehmigung ist untersagt.

Alle Rechte vorbehalten.Die auf dieser Website befindlichen Informationen wurden nach bestem Wissen und Gewissen sorgfältig zusammengestellt und geprüft. Eine Gewähr oder Haftung für die Informationen, insbesondere für deren Richtigkeit, Vollständigkeit, Aktualität oder jederzeitige Verfügbarkeit, kann jedoch nicht Übernommen werden. Jegliche Haftung für Schäden, die sich aus der Verwendung der abgerufenen Informationen ergeben, wird - soweit gesetzlich zulässig - ausgeschlossen. Die Website enthält auch Links oder Verweise auf andere Webseiten. Die Ticketsprinter GmbH ist für den Inhalt dieser anderen Webseiten nicht verantwortlich, distanziert sich davon und macht sich diesen Inhalt auch nicht zu eigen. Die Ticketsprinter GmbH behält sich das Recht vor, ohne vorherige Ankündigung die bereitgestellten Informationen zu ergänzen, zu ändern oder zu entfernen.


Themen


Welcher Service steht hinter Mitarbeiteraktionen.de?

Mitarbeiteraktionen.de ist eine Marke der Ticketsprinter GmbH. Als etablierter Dienstleister rund um das Thema Ticketing eröffnen wir unseren Veranstaltungs- und Angebotspartnern die Möglichkeit neue Zielgruppen zu erschließen, ihre Auslastungsgrade zu steigern und sie zu ermutigen neue Wege zu gehen in einem dynamischen und sich ständig wandelnden Umfeld.

An wen kann ich mich wenden, wenn ich Fragen zu den Angeboten habe?

Wenn Sie als Mitarbeiter mit uns in Kontakt treten möchten, können Sie uns schnell und unkompliziert über unser Kontaktformular eine Nachricht zukommen lassen. Bitte geben Sie für eine schnelle Antwort Ihre bestmöglich erreichbare Telefonnummer sowie Ihre Email-Adresse an.

Wie kooperiere ich mit der Ticketsprinter GmbH?

Wenn Sie als Anbieter mit uns in Kontakt treten möchten, können Sie es sich einfach machen und uns eine Nachricht senden. Bitte geben Sie für eine schnelle Antwort Ihre bestmöglich erreichbare Telefonnummer an sowie Ihre Email-Adresse. Ihre Anfrage wird direkt an den passenden Ansprechpartner weitergeleitet, der sich umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen wird.




Datenschutz


Datenschutzerklärung

Stand Mai 2020

Inhaltsverzeichnis
  1. Name und Anschrift des Verantwortlichen
  2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten
  3. Allgemeines zur Datenverarbeitung
  4. Rechte der betroffenen Person
  5. Verwendung von Cookies
  6. Newsletter
  7. Email-Kontakt
  8. Kontaktformular
  9. Bewerbung per Email
  10. Unternehmensauftritte
  11. Nutzung von Unternehmensauftritten in berufsorientierten Netzwerken
  12. Hosting
  13. Content Delivery Networks
  14. Verwendete Plugins
  1. Name und Anschrift des Verantwortlichen
  2. Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

    Ticketsprinter GmbH

    Jakob-Latscha-Straße 3

    60314 Frankfurt

    Deutschland

    069 / 153 225-30

    service@ticketsprinter.de

    https://www.ticketsprinter.de

  3. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten
  4. Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:

    DataCo GmbH

    Dachauer Straße 65

    80335 München

    Deutschland

    +49 89 7400 45840

    www.dataguard.de

  5. Allgemeines zur Datenverarbeitung
  6. 1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

    Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Webseite sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften erforderlich ist.

    2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

    Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.

    Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

    Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

    Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

    Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

    3. Datenlöschung und Speicherdauer

    Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

  7. Rechte der betroffenen Person
  8. Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

    1. Auskunftsrecht

    Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von ihm verarbeitet werden.

    Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:

    1. die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
    1. die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;
    1. die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;
    1. die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
    1. das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
    1. das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
    1. alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;
    1. das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und zumindest in diesen Fällen - aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

    Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

    2. Recht auf Berichtigung

    Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

    3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

    Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

    • wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen Daten für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
    • die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
    • der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
    • wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

    Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten - von ihrer Speicherung abgesehen - nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

    Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

    4. Recht auf Löschung

    a) Löschungspflicht

    Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

    1. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
    1. Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
    1. Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
    1. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
    1. Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
    1. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

    b) Informationen an Dritte

    Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

    c) Ausnahmen

    Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

    1. zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
    1. zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
    1. aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;
    1. für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
    1. zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

    5. Recht auf Unterrichtung

    Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

    Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

    6. Recht auf Datenübertragbarkeit

    Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

    1. die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO beruht und
    1. die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

    In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

    Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

    7. Widerspruchsrecht

    Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

    Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

    Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

    Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

    Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft - ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG - Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

    8. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

    Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

    9. Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

    Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung - einschließlich Profiling - beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung

    1. für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist,
    1. aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder
    1. mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

    Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder b DSGVO gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.

    Hinsichtlich der in 1. und 3. genannten Fälle trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

    10. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

    Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

    Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

  9. Verwendung von Cookies
  10. 1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

    Unsere Webseite verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Webseite auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Webseite ermöglicht.

    Wir setzen Cookies ein, um unsere Webseite nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

    In die Cookies werden dabei folgende Daten gespeichert und übermittelt:

    Wir verwenden auf unserer Webseite darüber hinaus Cookies, die eine Analyse des Surfverhaltens der Nutzer ermöglichen.

    Auf diese Weise können folgende Daten übermittelt werden:

    • Häufigkeit von Seitenaufrufen
    • Inanspruchnahme von Webseite-Funktionen

    Die auf diese Weise erhobenen Daten der Nutzer werden durch technische Vorkehrungen pseudonymisiert. Daher ist eine Zuordnung der Daten zum aufrufenden Nutzer nicht mehr möglich. Die Daten werden nicht gemeinsam mit sonstigen personenbezogenen Daten der Nutzer gespeichert.

    2. Zweck der Datenverarbeitung

    Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung von Webseiten für die Nutzer zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird.

    Für folgende Anwendungen benötigen wir Cookies:

    • Merken von Suchbegriffen

    Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

    Die Verwendung der Analyse-Cookies erfolgt zu dem Zweck, die Qualität unserer Webseite und ihre Inhalte zu verbessern. Durch die Analyse-Cookies erfahren wir, wie die Webseite genutzt wird und können so unser Angebot stetig optimieren.

    Zur Nachverfolgung von Werbeaktionen und dem Aufruf von bestimmten Landingpages

    3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

    Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

    Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung technisch notwendiger Cookies ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

    4. Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

    Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Webseite deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Webseite vollumfänglich genutzt werden.

    Falls Sie einen Safari-Browser ab Version 12.1 verwenden, werden Cookies nach sieben Tagen automatisch gelöscht. Dies betrifft auch Opt-Out-Cookies, die zur Verhinderung von Trackingmaßnahmen gesetzt werden.

  11. Newsletter
  12. 1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

    Auf unserer Internetseite besteht die Möglichkeit einen kostenfreien Newsletter zu abonnieren. Dabei werden bei der Anmeldung zum Newsletter die Daten aus der Eingabemaske an uns übermittelt.

    • Emailadresse
    • Name
    • Vorname
    • Datum und Uhrzeit der Registrierung

    Es erfolgt im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung für den Versand von Newslettern keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet.

    2. Zweck der Datenverarbeitung

    Die Erhebung der Emailadresse des Nutzers dient dazu, den Newsletter zuzustellen.

    Die Erhebung sonstiger personenbezogener Daten im Rahmen des Anmeldevorgangs dient dazu, einen Missbrauch der Dienste oder der verwendeten Emailadresse zu verhindern.

    3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

    Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zum Newsletter durch den Nutzer ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

    4. Dauer der Speicherung

    Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Die Emailadresse des Nutzers wird demnach solange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist.

    Die sonstigen im Rahmen des Anmeldevorgangs erhobenen personenbezogenen Daten werden in der Regel nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

    5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

    Das Abonnement des Newsletters kann durch den betroffenen Nutzer jederzeit gekündigt werden. Zu diesem Zweck findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link.

    Hierdurch wird ebenfalls ein Widerruf der Einwilligung der Speicherung der während des Anmeldevorgangs erhobenen personenbezogenen Daten ermöglicht.

  13. Email-Kontakt
  14. 1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

    Auf unserer Internetseite ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte Emailadresse möglich. In diesem Fall werden die mit der Email übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

    Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

    2. Zweck der Datenverarbeitung

    Im Falle einer Kontaktaufnahme per Email liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.

    3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

    Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

    Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer Email übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der Email-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

    4. Dauer der Speicherung

    Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten, die per Email übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

    Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

    5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

    Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per Email Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

    Per E-Mail an service@ticketsprinter.de

    Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

  15. Kontaktformular
  16. 1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

    Auf unserer Internetseite ist ein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert.

    Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden folgende Daten gespeichert:

    • Emailadresse
    • Name
    • Vorname
    • Telefon- / Mobilfunknummer
    • Datum und Uhrzeit der Kontaktaufnahme

    Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

    Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte Emailadresse möglich. In diesem Fall werden die mit der Email übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

    Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

    2. Zweck der Datenverarbeitung

    Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per Email liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.

    Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

    3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

    Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

    Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer Email übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Zielt der Email-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO.

    4. Dauer der Speicherung

    Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per Email übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

    Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

    5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

    Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per Email Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

    Per E-Mail an service@ticketsprinter.de

    Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

  17. Bewerbung per Email
  18. 1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

    Sie können uns Ihre Bewerbung per Email zusenden. Wir erfassen dabei Ihre Emailadresse und die in der Email von Ihnen mitgeteilten Daten.

    • Anrede
    • Vorname
    • Name
    • Adresse
    • Telefon- / Mobilfunknummer
    • Emailadresse
    • Gehaltsvorstellung
    • Angaben zur Ausbildung und Schulbildung
    • Sprachkenntnisse
    • Lebenslauf
    • Zeugnisse
    • Foto

    2. Zweck der Datenverarbeitung

    Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus Ihrer Bewerbungs-Email dient uns allein zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung.

    3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

    Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist die Vertragsanbahnung die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgt, Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. b Alt. 1 DSGVO und § 26 Abs. 1 S. 1 BDSG.

    4. Dauer der Speicherung

    Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden die Daten noch bis zu drei Monate gespeichert. Spätestens nach Ablauf der drei Monate werden Ihre Daten gelöscht. Im Falle einer gesetzlichen Verpflichtung werden die Daten im Rahmen der geltenden Bestimmungen gespeichert.

    5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

    Der Bewerber hat jederzeit die Möglichkeit, der Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widersprechen. In einem solchen Fall kann die Bewerbung nicht mehr berücksichtigt werden.

    Per E-Mail an bewerbung@ticketsprinter.de

    Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der elektronischen Bewerbungen gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

  19. Unternehmensauftritte
  20. Nutzung von Unternehmensauftritten in sozialen Netzwerken

    Instagram:

    Instagram, Part of Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square Grand Canal Harbour, Dublin 2 Ireland


    Auf unserer Unternehmensseite stellen wir Informationen bereit und bieten den Instagram - Nutzern die Möglichkeit der Kommunikation. Wenn sie auf unserem Instagram - Unternehmensauftritt eine Aktion durchführen (bspw. Kommentare, Beiträge, Likes etc.) kann es sein, dass Sie dadurch personenbezogene Daten (bspw. Klarname oder Foto Ihres Nutzerprofils) öffentlich machen. Da wir aber in der Regel bzw. zu großen Teilen keinen Einfluss auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch die für den Ticketsprinter GmbH – Unternehmensauftritt mitverantwortlichen Unternehmen Instagram haben, können wir zu Zweck und Umfang der Verarbeitung Ihrer Daten keine verbindlichen Angaben machen.

    Unser Unternehmensauftritt in sozialen Netzwerken wird für Kommunikation und Informationsaustausch mit (potenziellen) Kunden genutzt. Insbesondere nutzen wir den Unternehmensauftritt für:

    Kundeninformation, Veröffentlichung von Pressemitteilungen, Einblicke ins Unternehmen, Bewerbung von Gewinnspielen

    Dabei können die Veröffentlichungen über den Unternehmensauftritt folgende Inhalte enthalten:

    • Informationen über Dienstleistungen
    • Gewinnspiele
    • Werbung
    • Kundenkontakt

    Es steht dabei jedem Nutzer frei, personenbezogene Daten durch Aktivitäten zu veröffentlichen.

    Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs.1 S.1 lit. a DSGVO.

    Die durch den Unternehmensauftritt generierten Daten werden nicht in unseren eigenen Systemen gespeichert.

    Instagram hat sich dem zwischen der Europäischen Union und den USA geschlossenen Privacy-Shield-Abkommen unterworfen und sich zertifiziert. Dadurch verpflichtet sich Instagram, die Standards und Vorschriften des europäischen Datenschutzrechts einzuhalten. Nähere Informationen können Sie dem nachfolgend verlinkten Eintrag entnehmen: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000GnywAAC&status=Active


    Sie können der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die wir im Rahmen Ihrer Nutzung unseres Instagram - Unternehmensauftritt erfassen, jederzeit widersprechen und Ihre unter IV. dieser Datenschutzerklärung genannten Betroffenenrechte geltend machen. Senden Sie uns dazu eine formlose Email an service@ticketsprinter.de. Zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch Instagram und die entsprechenden Widerspruchsmöglichkeiten finden Sie weitere Informationen hier:

    Instagram: https://help.instagram.com/519522125107875

  21. Nutzung von Unternehmensauftritten in berufsorientierten Netzwerken
  22. 1. Umfang der Datenverarbeitung

    Wir nutzen die Möglichkeit von Unternehmensauftritten auf berufsorientierten Netzwerken. Auf folgenden berufsorientierten Netzwerken unterhalten wir einen Unternehmensauftritt:

    LinkedIn:

    LinkedIn, Unlimited Company Wilton Place, Dublin 2, Irleand

    XING:

    XING SE, Dammtorstraße 30, 20354 Hamburg, Deutschland

    Auf unserer Seite stellen wir Informationen bereit und bieten den Nutzern die Möglichkeit der Kommunikation.

    Der Unternehmsauftritt wird für Bewerbungen, Informationen/PR und Active Sourcing genutzt.

    Zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch die für den Unternehmensauftritt mitverantwortlichen Unternehmen liegen uns keine Angaben vor. Weitere Informationen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung von:

    LinkedIn:

    https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy?trk=hb_ft_priv

    XING:

    https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung

    Wenn sie auf unserem Unternehmensauftritt eine Aktion durchführen (bspw. Kommentare, Beiträge, Likes etc.) kann es sein, dass Sie dadurch personenbezogene Daten (bspw. Klarname oder Foto Ihres Nutzerprofils) öffentlich machen.

    2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

    Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten im Zusammenhang mit der Nutzung unseres Unternehmensauftritts ist Art.6 Abs.1 S.1 lit.f DSGVO.

    3. Zweck der Datenverarbeitung

    Unser Unternehmensauftritt dient uns, die Nutzer über unsere Dienstleistungen zu informieren. Dabei steht es jedem Nutzer frei, personenbezogene Daten durch Aktivitäten zu veröffentlichen.

    4. Dauer der Speicherung

    Wir speichern Ihre über unseren Unternehmensauftritt veröffentlichte Aktivitäten und personenbezogenen Daten bis zum Widerruf der Einwilligung. Darüber hinaus wahren wir die gesetzlichen Aufbewahrungsfristen.

    5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

    Sie können der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die wir im Rahmen Ihrer Nutzung unseres Unternehmensauftritts erfassen, jederzeit widersprechen und Ihre unter IV. dieser Datenschutzerklärung genannten Betroffenenrechte geltend machen. Senden Sie uns dazu eine formlose Email an die in dieser Datenschutzerklärung genannte Email-Adresse.

    Zudem hat LinkedIn sich dem zwischen der Europäischen Union und den USA geschlossenen Privacy-Shield-Abkommen unterworfen und sich zertifiziert. Dadurch verpflichtet sich LinkedIn, die Standards und Vorschriften des europäischen Datenschutzrechts einzuhalten. Nähere Informationen können Sie dem nachfolgend verlinkten Eintrag entnehmen: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000L0UZAA0&status=Active

    Weitere Informationen zu Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeiten finden Sie hier:

    LinkedIn:

    https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy?trk=hb_ft_priv

    XING:

    https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung

  23. Hosting
  24. Die Webseite wird auf Servern von einem durch uns beauftragten Dienstleister gehostet.

    Unser Dienstleister ist:

    Amazon Web Services

    Die Server erheben und speichern automatisch Informationen in sogenannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser beim Besuch der Webseite automatisch übermittelt. Die gespeicherten Informationen sind:

    • Browsertyp und Browserversion
    • Verwendetes Betriebssystem
    • Referrer URL
    • Hostname des zugreifenden Rechners
    • Datum und Uhrzeit der Serveranfrage
    • IP-Adresse

    Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Die Erfassung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Webseitenbetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der technisch fehlerfreien Darstellung und der Optimierung seiner Webseite – hierzu müssen die Server-Log-Files erfasst werden.

    Der Standort des Servers der Webseite liegt geografisch in Deutschland.

  25. Content Delivery Networks
  26. Amazon CloudFront

    1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

    Wir nutzen auf unserer Webseite Funktionen des Content Delivery Networks Amazon CloudFront der Amazon Web Service Inc., 410 Terry Avenue North, Seattle WA 98109, USA (Nachfolgend: Amazon CloudFront genannt). Ein Content Delivery Network (CDN) ist ein Netz regional verteilter und über das Internet verbundener Server, mit dem Inhalte – insbesondere große Mediendateien wie z.B. Videos – ausgeliefert werden. Amazon CloudFront bietet Web-Optimierung und Sicherheitsdienste, die wir nutzen, um die Ladezeiten unserer Webseite zu verbessern und um sie vor missbräuchlicher Verwendung zu schützen. Wenn sie unsere Webseite aufrufen wird eine Verbindung zu den Servern von Amazon CloudFront hergestellt um z.B. Inhalte abzurufen. Es können dadurch personenbezogene Daten in Server-Log-Files gespeichert und ausgewertet werden, vor allem die Aktivität des Nutzers (Insbesondere welche Seiten besucht worden sind ) und Geräte- und Browserinformationen (Insbesondere die IP-Adresse und das Betriebssystem).\nDabei können Daten an Server von AWS Cloudfront in den USA übertragen werden. Amazon hat sich dem zwischen der Europäischen Union und den USA geschlossenen Privacy-Shield-Abkommen unterworfen und sich zertifiziert. Dadurch verpflichtet sich Amazon, die Standards und Vorschriften des europäischen Datenschutzrechts einzuhalten. Nähere Informationen können Sie dem nachfolgend verlinkten Eintrag entnehmen:\nhttps://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000TOWQAA4&status=Active\nWeitere Information zur Erhebung und Speicherung der Daten durch Amazon CloudFront erhalten Sie hier: https://aws.amazon.com/de/privacy/

    2. Zweck der Datenverarbeitung

    Die Nutzung der Funktionen von Amazon CloudFront dient der Auslieferung und Beschleunigung von Onlineanwendungen und Inhalten.

    3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

    Die Erfassung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Webseitenbetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der technisch fehlerfreien Darstellung und der Optimierung seiner Webseite – hierzu müssen die Server-Log-Files erfasst werden.

    4. Dauer der Speicherung

    Ihre persönlichen Informationen werden solange gespeichert, wie dies erforderlich ist, um die in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Zwecke zu erfüllen oder wie dies gesetzlich vorgeschrieben ist.

    5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

    Informationen zu Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeiten gegenüber Amazon CloudFront finden Sie unter: https://aws.amazon.com/de/privacy/

  27. Verwendete Plugins
  28. Wir nutzen zu verschiedenen Zwecken Plugins. Die verwendeten Plugins sind im Folgenden aufgeführt:

    Einsatz von Google Analytics

    1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

    Wir nutzen Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA und dem Vertreter in der Union Google Ireland Ltd., Gordon House, Barrow Street, D04 E5W5, Dublin, Irland (nachfolgend: Google genannt). Google Analytics untersucht u. a. die Herkunft der Besucher, ihre Verweildauer auf einzelnen Seiten sowie die Nutzung von Suchmaschinen und erlaubt damit eine bessere Erfolgskontrolle von Werbekampagnen. Google setzt dabei ein Cookie auf Ihrem Computer. Es können dadurch personenbezogene Daten gespeichert und ausgewertet werden, vor allem die Aktivität des Nutzers (Insbesondere welche Seiten besucht worden sind und auf welche Elemente geklickt worden ist), Geräte- und Browserinformationen (Insbesondere die IP-Adresse und das Betriebssystem), Daten über die angezeigten Werbeanzeigen (Insbesondere welche Werbeanzeigen dargestellt wurden und ob der Nutzer darauf geklickt hat) und auch Daten von Werbepartnern (Insbesondere pseudonymisierte Nutzer-IDs). Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Onlinepräsenz werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Onlinepräsenz, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.
    Google hat sich dem zwischen der Europäischen Union und den USA geschlossenen Privacy-Shield-Abkommen unterworfen und sich zertifiziert. Dadurch verpflichtet sich Google, die Standards und Vorschriften des europäischen Datenschutzrechts einzuhalten. Nähere Informationen können Sie dem nachfolgend verlinkten Eintrag entnehmen:
    https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active
    Die IP-Anonymisierung ist auf dieser Onlinepräsenz aktiv. Im Auftrag des Betreibers dieser Onlinepräsenz wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Onlinepräsenz auszuwerten, um Reports über die Aktivitäten der Onlinepräsenz zusammenzustellen und um weitere mit der Nutzung der Onlinepräsenz und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Betreiber der Onlinepräsenz zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen unserer Onlinepräsenz vollumfänglich werden nutzen können.
    Weitere Informationen zur Verarbeitung der Daten durch Google erhalten Sie hier:
    https://policies.google.com/privacy?gl=DE&hl=de

    2. Zweck der Datenverarbeitung

    Der Zweck der Verarbeitung der personenbezogenen Daten liegt in der gezielten Ansprache einer Zielgruppe, die bereits ein erstes Interesse durch den Seitenbesuch bekundet hat.

    3. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

    Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer ist grundsätzlich die Einwilligung des Nutzers nach Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. a DSGVO.

    4. Dauer der Speicherung

    Ihre persönlichen Informationen werden solange gespeichert, wie dies erforderlich ist, um die in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Zwecke zu erfüllen oder wie dies gesetzlich vorgeschrieben ist. Werbedaten in Serverprotokollen werden anonymisiert, indem Google nach eigenen Angaben Teile der IP-Adresse und Cookie-Informationen nach 9 bzw. 18 Monaten löscht.

    5. Widerrufs- und Beseitigungsmöglichkeit

    Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.
    Sie können die Erfassung sowie die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch Google verhindern, indem Sie die Speicherung von Cookies von Drittanbietern auf Ihrem Computer unterbinden, die "Do Not Track"-Funktion eines unterstützenden Browsers nutzen, die Ausführung von Script-Code in Ihrem Browser deaktivieren oder einen Script-Blocker wie z.B. NoScript (https://noscript.net/) oder Ghostery (https://www.ghostery.com) in Ihrem Browser installieren.
    Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Onlinepräsenz bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren:
    https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de
    Mit dem nachfolgenden Link können Sie die Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten durch Google deaktivieren:
    https://adssettings.google.de
    Weitere Informationen zu Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeiten gegenüber Google finden Sie unter:
    https://policies.google.com/privacy?gl=DE&hl=de

Diese Datenschutzerklärung wurde mit Unterstützung von DataGuard erstellt.



Allgemeine Geschäftsbedingungen


Allgemeine Geschäftsbedingungen der Ticketsprinter GmbH


§ 1 Einleitung

Bitte lesen Sie diese Geschäftsbedingungen aufmerksam durch. Die nachfolgend aufgeführten Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche Verträge und der uns erteilten Aufträge betreffend der Bestellung von Karten und Sachen im Verhältnis zur Ticketsprinter GmbH (nachfolgend “Ticketsprinter”). Diese Nutzungsbedingungen gelten für die Nutzung von allen Dienstleistungen, Systemen und Applikationen von Ticketsprinter, unabhängig von der aufgerufenen Domain oder Subdomain.


Ticketsprinter ist nicht selbst Veranstalter der beworbenen Veranstaltungen. Anbieter der Angebote ist der Ticketsystempartner des Veranstalters oder der jeweilige Veranstalter selbst, der auch die Veranstaltungen durchführt. Ticketsprinter vermittelt Kartenbestellungen und Gutscheine im Auftrag des jeweiligen Anbieters als Vermittler oder als Kommissionär. Mit der Bestellung von Karten beauftragt der Kunde Ticketsprinter mit der Erfassung und Vermittlung des Kartenkaufs, nicht mit dem Versand. Diese werden durch den jeweiligen Anbieter durchgeführt, der auch Aussteller der Tickets ist. Durch den Erwerb der Eintrittskarte kommen vertragliche Beziehungen im Hinblick auf den Veranstaltungsbesuch ausschließlich zwischen dem Karteninhaber (Nutzer) und dem jeweiligen Anbieter zustande. Möglicherweise gelten für diese rechtlichen Beziehungen eigene Allgemeine Geschäftsbedingungen des Anbieters.

Ticketsprinter bietet ein System für die Abwicklung von Bestellungen über das Internet sowie mobile Endgeräte, d.h. die Erfassung, Bearbeitung und Weiterleitung von Ticketbestellungen zwischen dem Kunden "Nutzer" und dem vermittelnden Geschäftskunden von Ticketsprinter "Anbieter". Ticketsprinter ist hierbei berechtigt, als Vertreter mit Abschlussvollmacht für den Anbieter aufzutreten und vermittelt Bestellungen zwischen Nutzer und Anbieter, erfüllt jedoch nicht Verpflichtungen aus dem Vertragsverhältnis zwischen Nutzer und Anbieter.


Vertragspartner ist die Ticketsprinter GmbH, Jakob-Latscha-Straße 3, 60385 Frankfurt, Deutschland, auch wenn der Dienst in einem anderen Land nutzbar ist.


§ 2 Betreiber der Plattform / Geltungsbereich

1. Die Nutzungsbedingungen finden auch dann Anwendung, wenn die Internetseite, die mobilen Applikationen oder Bereiche davon von anderen Internetseiten, Applikationen oder Print-Medien aus genutzt werden, die den Zugang zu Ticketsprinter vollständig oder ausschnittweise ermöglichen. Mit der Anmeldung in der von Ticketsprinter betriebenen Plattform oder aufgrund der Inanspruchnahme eines von Ticketsprinter präsentierten Angebotes erkennt der Nutzer die Geltung dieser Nutzungsbedingungen an.

2. Warum anmelden: Sie müssen sich auf unserer Plattform einmalig als Mitarbeiter legitimieren, da die Angebote nur für die geschlossene Zielgruppe „Mitarbeiter“ bestimmt sind. Nach einmaliger Registrierung können Sie sich jederzeit auf der Plattform anmelden und auf die Angebote zugreifen. Wir behalten uns das Recht vor, eine neue Anmeldung abzulehnen oder jederzeit ein Konto zu löschen.


§ 3 Allgemeine Bestimmungen

1. Vertraulichkeit der Angebote und Zugangsdaten

Die von Ticketsprinter präsentierten Angebote haben in der Regel besondere Vorteils-Konditionen und dürfen nicht ohne Zustimmung von Ticketsprinter oder dem Anbieter des jeweiligen Angebotes veröffentlicht oder außerhalb der vereinbarten geschlossenen Zielgruppe kommuniziert werden. Die individuellen Zugangsdaten des Nutzers zu den von Ticketsprinter betriebenen Plattformen sind streng vertraulich zu behandeln und dürfen nicht weitergegeben werden. Bei Zuwiderhandlung ist die Vermutung der Zuwiderhandlung ausreichend, die Ticketsprinter berechtigt, den Zugang ohne Angabe von Gründen jederzeit zu sperren oder zu löschen.


2. Anwendungsbereich

Mit der Registrierung auf einer von Ticketsprinter betriebenen Plattform oder mit dem Klicken auf den Button "Bestellung absenden" auf der Checkout-/Bestellseite akzeptiert der Nutzer diese Nutzungsbedingungen. Ergänzende Vereinbarungen können für einzelne Inhalte, Dienstleistungen und Angebote gesondert gelten. Auf diese wird dann gesondert hingewiesen.


3. Vorhaltepflicht

Die von Ticketsprinter angebotenen Dienstleistungen hängen in hohem Maße von der Verfügbarkeit dritter Dienstleister und Geschäftskunden ab. Explizit erwähnt seien hier die Verfügbarkeit und Erreichbarkeit der weltweiten Mobilfunk- und Internet-Infrastruktur, Erreichbarkeit der Domains, der Applikationen und des Domain-Registrars sowie die Verfügbarkeit und Erreichbarkeit von Telefonleitungen, Mobilfunknetzwerken sowie Zahlungspartnern. Die vollständige Bereitstellung von Ticketsprinter ist somit eng an die Bereitstellung der bei Ticketsprinter verwendeten Dienstleistungen Dritter geknüpft. Ticketsprinter ist jederzeit berechtigt, das Angebot ganz oder teilweise ohne Nennung von Gründen ganz oder befristet für alle Nutzer oder einzelne Gruppen von Nutzern oder einzelne Anbieter zu sperren oder nicht anzubieten.


4. Gewährleistung, Vertragsschluss und Haftung

4.1. Ticketsprinter versteht sich als reiner Vermittler zwischen Anbieter und Nutzer und ist berechtigt, als Vertreter des Anbieters aufzutreten. Ticketsprinter kann keinerlei Gewähr für die Quantität, Qualität oder sonstigen Aspekte der von den teilnehmenden Anbietern erbrachten Dienstleistungen und Waren übernehmen. Es besteht kein Gewähr für die Richtigkeit der Angaben sowie die Leistungsfähigkeit der Anbieter, deren Waren und Dienstleistungen auf den von Ticketsprinter betriebenen Plattformen präsentiert werden. Des Weiteren besteht keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit des Inhalts der von den Anbietern angegebenen Informationen und Beschreibungen sowie der tatsächlichen Verfügbarkeit, Qualität und Funktionsfähigkeit ihrer Waren und Dienstleistungen, für die Eignung zu einem bestimmten Zweck sowie dafür, dass die tatsächliche Gewährung von Vergünstigungen im angegebenen Rahmen durch die Anbieter tatsächlich durchgeführt werden.


4.2. Ticketsprinter behält sich das Recht vor, ohne vorherige Ankündigung Gutscheine, Dienstleistungen und Informationen auf der Website von Zeit zu Zeit zu ändern, anzupassen, zu ersetzen oder aufzuheben.


4.3. Die auf den Internetseiten und in den mobilen Applikationen von Ticketsprinter dargebotenen Dienstleistungen der Anbieter stellen kein verbindliches Angebot dar. Ein verbindliches Angebot zum Vertragsabschluss ist erst die über Ticketsprinter vermittelte Bestellung des Nutzers. Es liegt außerhalb des Einflusses von Ticketsprinter, ob der Anbieter die über Ticketsprinter übermittelten Bestellungen bearbeitet oder nicht. Ticketsprinter kann die Bestellung des Nutzers daher erst für und namens des Anbieters annehmen, wenn Ticketsprinter die Verfügbarkeit der Bestellung beim jeweiligen Anbieter überprüft hat. Der Vertrag kann daher erst nach der Überprüfung der rechtzeitigen Verfügbarkeit der Lieferung der Bestellung zustande kommen.


4.4. Sind die vom Nutzer in der Bestellung bezeichneten Produkte nicht verfügbar oder nicht rechtzeitig lieferbar und wird dies Ticketsprinter vom Anbieter mitgeteilt, sieht Ticketsprinter von einer Annahme des Vertrages im Namen des Anbieters ab und teilt dies dem Nutzer schnellstmöglich mit. Ein Vertrag kommt in diesem Fall nicht zustande. Erhält der Nutzer vom Anbieter nicht innerhalb von 7 Tagen nach der Bestellbestätigung eine Benachrichtigung über die nicht rechtzeitige Verfügbarkeit bzw. Lieferbarkeit der bestellten Produkte, gilt dies als Annahme des Vertrages.


4.5. Auf die Verfügbarkeit und Bearbeitung der Bestellung hat Ticketsprinter keinen Einfluss. Dem Nutzer ist bekannt, dass gegen Ticketsprinter keine Ansprüche hinsichtlich der vom Anbieter nicht oder nur unzureichend erfüllten Bestellungen geltend gemacht werden können.


4.6. Gutscheinverkauf: Der Anbieter ist eine unabhängige dritte Partei, die das im Gutschein beschriebene Angebot verkauft oder ausführt. Ticketsprinter verkauft weder selbst, noch führt Ticketsprinter die Angebote des Anbieters selbst aus. Ticketsprinter verkauft und stellt den Gutschein lediglich zur Verfügung.


4.7. Sollte der Händler bei der Einlösung des Gutscheins die im Gutschein angegebene Leistung nicht korrekt erbracht haben oder der Nutzer eine Beschwerde in Bezug auf die Erbringung der Gutscheineinlösung haben, muss der Nutzer sich direkt an den Anbieter wenden. Nur dieser und nicht Ticketsprinter ist verantwortlich für die Erbringung der Dienstleistung. Sollte es zu keiner Lösung mit dem Anbieter kommen, kann Ticketsprinter auf den Wunsch des Nutzers hin versuchen, ihn bei der Problemlösung zu unterstützen.


4.8. Der Anbieter stellt Ticketsprinter von Ansprüchen Dritter frei, die daraus entstehen, dass der Anbieter unberechtigt die Gutscheinannahme verweigert hat und/oder falsche oder nicht aktualisierte Daten auf der Mitarbeiteraktionen-Plattform über den Anbieter veröffentlicht wurden.


4.9. Ticketsprinter haftet aus diesem Vertragsverhältnis nicht gegenüber Dritten. Ticketsprinter haftet aus diesem Vertragsverhältnis nicht für Leistungen, die Dritte auf der Grundlage eines eigenen Vertragsverhältnisses mit dem Anbieter erbringen.


4.10. Für die Übertragung von Daten zwischen Nutzer und Ticketsprinter sowie zwischen Ticketsprinter und Anbieter werden teilweise ungesicherte Verbindungen genutzt, ferner auch Verbindungen, die keinen Rückkanal erlauben. Somit ist es für Ticketsprinter in Einzelfällen unmöglich festzustellen, ob und welche Daten bei der Übertragung wie verändert worden sein können. Ticketsprinter ist stets bestrebt, durch die Nutzung aktueller Technologien das Auftreten von Fehlern zu verhindern bzw. zu minimieren.


4.11. Ticketsprinter schließt generell jegliche Haftung für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen aus, sofern nicht Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder Garantien betroffen oder Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz berührt sind. Unberührt bleibt ferner die Haftung für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Nutzer regelmäßig vertrauen darf. Die in diesem Absatz enthaltene Haftungsbeschränkung gilt auch für Pflichtverletzungen der Erfüllungsgehilfen von Ticketsprinter.


5 Bezahlung der Bestellung

5.1 Der Nutzer hat die Möglichkeit, über eine Vielzahl der vom Anbieter oder Ticketsprinter zur Verfügung gestellten Zahlungsanbieter zu zahlen. Die Zahlungsweise muss bei den über Ticketsprinter vermittelten Bestellungen angegeben werden. Der Nutzer zahlt mit schuldbefreiender Wirkung direkt an den Anbieter des Angebotes oder in einzelnen Fällen direkt an Ticketsprinter.


5.2 Gutscheine erwirbt der Nutzer direkt von Ticketsprinter. Der Gutscheinwert zuzüglich einer möglichen Bearbeitungsgebühr wird vom Nutzer an Ticketsprinter bezahlt. Der Gutschein wird von Ticketsprinter per E-Mail an den Nutzer gesandt.


6. Einlösung eines Gutscheins

1. Sofern nicht ausdrücklich anders angegeben:

2. Der Gutschein kann nur beim Anbieter und nicht bei Ticketsprinter eingelöst werden.

3. Der Nutzer muss die im Gutschein angegebenen Informationen zum Einlösen des Gutscheins beachten, wenn er den Gutschein beim Anbieter einlöst.

4. Um einen Gutschein einzulösen, muss der Nutzer ihn dem Anbieter innerhalb der Einlösungsfrist vorlegen. Sollte er den Gutschein nicht innerhalb der Einlösungsfrist vorlegen, verfällt der Gutschein automatisch und kann nicht mehr eingelöst werden.

5. Sofern nicht ausdrücklich anders angegeben, gewährt der Gutschein dem Nutzer nicht das Recht, das Angebot des Anbieters zu einem bestimmten Zeitpunkt zu erhalten. Es wird dringend empfohlen, sich frühzeitig mit dem Anbieter in Verbindung zu setzen. Dies gibt die beste Chance, den bevorzugten Termin zu sichern. Ticketsprinter hat hierauf keinen Einfluss.

6. Gutscheine können nur in ihrer Gesamtheit eingelöst werden. Wenn der Gutschein aus irgendeinem Grund beim Anbieter für einen geringeren als den ursprünglichen Wert eingelöst wird, hat der Nutzer keinen Anspruch auf eine Gutschrift, eine Rückerstattung oder einen neuen Gutschein für die Differenz zwischen dem ursprünglichen Wert und dem eingelösten Wert.


7. Verwendung eines Gutscheins

1. Jeder Kauf eines Gutscheins ist nur für den nicht-gewerblichen, persönlichen Gebrauch gedacht. Der Gutschein ist auf Dritte für den nicht-gewerblichen, persönlichen Gebrauch übertragbar. Der gewerbliche Handel mit Gutscheinen ist nicht gestattet. Die Reproduktion eines Gutscheins ist verboten.

2. Für den sorgfältigen Umgang mit dem Gutschein ist allein der Inhaber dessen verantwortlich. Weder Ticketsprinter noch der Anbieter sind für verlorene oder gestohlene Gutscheine oder die Wiederherstellung von Gutscheinnummern oder -codes verantwortlich.

3. Der Nutzer versichert, dass er keine falschen Daten einschließlich falscher Namen, Adressen bzw. Kontakt- oder Zahlungsinformationen verwendet oder sich an rechtswidrigen Tätigkeiten im Zusammenhang mit dem Kauf oder der Verwendung eines Gutscheins beteiligt oder einem anderen erlaubt, dies zu tun.

4. Bei dem Versuch einen Gutschein entgegen dessen Verkaufsbedingungen einzulösen, kann Ticketsprinter den Gutschein nach eigenem Ermessen für ungültig erklären.

5. Alle Gutscheine sind mit einem Gutscheincode und einem Prüfcode versehen, die der Anbieter bei der Einlösung überprüft. Der Gutschein ist übertragbar. Das Vervielfältigen, Editieren oder Manipulieren der Gutscheine ist nicht gestattet. Ticketsprinter behält sich das Recht vor, bei begründetem Verdacht auf unerlaubte Vervielfältigung die gespeicherten Daten an den jeweiligen Anbieter weiterzugeben und rechtliche Schritte einzuleiten.


§ 4 Widerrufs- & Rückgaberechte

Soweit Ticketsprinter im Namen der Anbieter Dienstleistungen oder Sachen - insbesondere Eintrittskarten für Veranstaltungen - aus dem Bereich der Freizeitveranstaltungen anbietet, liegt kein Fernabsatzvertrag gemäß § 312b BGB vor. Ein Widerrufs- und Rückgaberecht besteht daher nicht. Jede durchgeführte Bestellung von Karten durch den Nutzer ist damit unmittelbar nach Bestätigung durch Ticketsprinter namens des Anbieters bindend und verpflichtet zur Abnahme und Bezahlung der bestellten Karten.


Der Nutzer hat zu beachten, dass kein Widerrufsrecht beim Kauf von Gutscheinen über Dienstleistungen in den Bereichen Unterbringungen, Beförderung, Lieferung von Speisen und Getränken sowie Freizeitgestaltung besteht, wenn die Dienstleistung zu einem bestimmten Zeitpunkt oder innerhalb eines genau angegebenen Zeitraums zu erbringen ist. Kein Widerrufsrecht besteht damit insbesondere bei Gutscheinen, die zum Besuch eines ganz bestimmten Konzerts oder sonstigen Freizeit-Events berechtigen.


Sollte Ticketsprinter darüber hinaus Dienstleistungen anbieten, gilt hierfür folgendes Widerrufsrecht:


Der Nutzer kann seine Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn ihm der Gutschein oder die Sache vor Fristablauf überlassen wird – auch durch Rücksendung des Gutscheins oder der Sache widerrufen. Die Frist beginnt mit Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang des Gutscheins beim Empfänger und auch nicht vor Erfüllung der Informationspflicht von Ticketsprinter gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Art. 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder des Gutscheins oder der Sache.


Der Widerruf ist zu richten an:

Ticketsprinter GmbH, z. Hd. Kundenservice, Jakob-Latscha-Straße 3, 60314 Frankfurt am Main


Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen, Gebrauchsvorteile) herauszugeben. Hat der Nutzer einen Gutschein vor Ablauf der Widerrufsfrist bereits ganz oder teilweise eingelöst, sind Sie zum Wertersatz verpflichtet. Die Pflicht zum Wertersatz kann vermieden werden, indem der Nutzer den Gutschein erst einlöst, wenn er sich entschlossen hat, von seinem Widerrufsrecht keinen Gebrauch zu machen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt mit der Absendung der Widerrufserklärung oder des Gutscheins durch den Nutzer, für Ticketsprinter mit deren bzw. dessen Empfang. Kann der Nutzer Ticketsprinter eine empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, muss er Ticketsprinter Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass der Nutzer die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen muss. Für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung muss der Nutzer keinen Wertersatz leisten. Wertersatz für gezogene Nutzungen muss er nur leisten, soweit er die Ware in einer Art und Weise genutzt hat, die über die Prüfung der Eigenschaften oder der Funktionsweise hinausgeht. Unter "Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise" wird das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist, verstanden. Paketversandfähige Sachen sind auf Gefahr von Ticketsprinter hin zurückzusenden. Der Nutzer hat die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Ware einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn er bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht hat. Anderenfalls ist die Rücksendung für den Nutzer kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden beim Nutzer abgeholt.


Ende der Widerrufsbelehrung

§ 5 Urheberrecht

1. Rechte Dritter

Sollte ein Anbieter oder Nutzer bei Nutzung einer der Dienste von Ticketsprinter Rechte Dritter verletzen, sei es als Teil eines Angebots oder Teil eines Kommentars oder jeglicher anderer Teil, so verpflichtet er sich, Ticketsprinter von Ansprüchen Dritter, die über Löschung bzw. Änderung hinausgehen, schadlos zu halten.


2. Nutzungsrechte

Der Nutzer gestattet Ticketsprinter die nicht ausschließliche Verwendung der von ihm übermittelten bzw. gespeicherten Inhalte im Rahmen des Betriebes von Ticketsprinter. Ferner gehen die Nutzungsrechte an vom Nutzer übermittelten Inhalte, insbesondere Kommentare zu Anbietern, insofern an Ticketsprinter über, als dass Ticketsprinter diese mit Partnern gemeinsam nutzen oder an Partner zur Nutzung übermitteln kann. Dies erfolgt ohne gesonderte Nachricht an den Nutzer.


§ 6 Gebühren

Die Nutzung von Ticketsprinter ist für den Nutzer gebührenfrei, mit Ausnahme einzelner Zahlarten, für die Ticketsprinter gegebenenfalls einen Aufpreis vom Nutzer verlangen darf.


§ 7 Missbräuchliche Nutzung

Der Nutzer verpflichtet sich, die von Ticketsprinter vermittelten Dienstleistungen Dritter nur im Rahmen der Gesetze zu nutzen. Insbesondere ist die Übermittlung von nicht mit Rechtsbindungswillen erfolgten Bestellungen an Anbieter auch sog. Bestellungen "im Scherz" nicht gestattet und wird durch Ticketsprinter unter Zuhilfenahme der gespeicherten Verbindungsdaten im gesetzlich zulässigen Rahmen verfolgt. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Bestellung von Dienstleistungen in der Absicht, das vereinbarte Entgelt an den Anbieter nicht zu zahlen, als Betrug strafbar sein kann.


§ 8 Kündigung und Löschung

Das Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und Ticketsprinter ist für beide Parteien jederzeit ohne Angabe von Gründen kündbar. E-Mail genügt. Die Pflicht zur Bezahlung einer aufgegebenen Bestellung gegenüber dem Anbieter wird hiervon nicht berührt. Im Falle eines Antrags auf Löschung werden alle gespeicherten Nutzerdaten vollständig und endgültig gelöscht, es sei denn, wir sind aus gesetzlichen Gründen verpflichtet, die Daten aufzubewahren.


§ 9 Schlussbestimmung


1. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

1.1. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.


1.2. Ist der Nutzer Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich- rechtliches Sondervermögen oder hat er keinen Sitz im Inland, ist für alle Streitigkeiten aus diesem Vertragsverhältnis Gerichtsstand Frankfurt am Main.


2. Schriftform

Ergänzungen des vorliegenden Vertrages sind im Einzelfall nur wirksam, wenn sie schriftlich vereinbart wurden. Als Schriftform gilt ebenfalls E-Mail, SMS, MMS sowie Fax.


3. Speicherung der Nutzungsbedingungen

Im Rahmen des Vertragsschlusses erfolgt keine automatische Speicherung dieser Nutzungsbedingungen. Es gilt der jeweils aktuell gültige Text der Nutzungsbedingungen des jeweiligen Dienstes.


4. Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser Bedingungen ganz oder teilweise ungesetzlich, unwirksam oder undurchsetzbar sein, wird diese Bestimmung abgetrennt und die Wirksamkeit und Durchsetzbarkeit der übrigen Bestimmungen werden davon möglichst nicht berührt.


Wir wünschen Ihnen viel Spaß und Erfolg bei der Nutzung der innovativen Dienstleistungen von Ticketsprinter. Bei Fragen bitten wir Sie, uns direkt anzurufen unter
+49 (0)69 153225 30.


Letzte Änderung: 02. August 2018

© Ticketsprinter GmbH 2017